In Deutschland gibt es bereits über 50 Pokerspieler, die mehr als 1 Millionen Dollar bei Live-Turnieren eingenommen haben und 23 deutschsprachige Braceletgewinner. Wir möchten Ihnen auf unserer Seite einige deutsche Pokerspieler näher vorstellen.

Fedor „CrownUpGuy“ Holz

 

Fedor Holz Poker

Einer der heißesten Namen im Pokerzirkus ist momentan der 1993 in Saarbrücken geborene Fedor Holz. Seit Juni 2016 führt er die Weltrangliste im Poker (Global Poker Index) an und hat damit den bisherigen Rekordhalter, Steve O’Dwyer, als Spieler mit den meisten aufeinanderfolgenden Nummer 1 Platzierungen abgelöst.

Zwischen seinem 22. und 23. Geburtstag gewann er die atemberaubende Summe von 16,75 Millionen Dollar. In dieser Zeit gewann er sieben Turniere, kam insgesamt 18 Mal in die Top10 und konnte dabei viermal siebenstellig und 15 Mal sechsstellig absahnen. Eine Serie, die vor ihm noch niemand erreicht hat und vielleicht auch nie wieder ein Spieler erreichen wird.

Ole „wizowizo“ Schemion

 

Ole Schemion Poker

Der gebürtige Berliner, der wie viele seiner deutschen Kollegen mittlerweile in Wien wohnt, ist ein weiterer Deutscher Pokerspieler, der die Poker Weltrangliste (GPI) angeführt hat. Insgesamt führte er diese Rangliste 41 Wochen an, wobei seine längste Serie bei 18 Wochen liegt. Unter seinem Online-Nicknamen wizowizo hat er bereits zahlreiche Erfolge verbuchen können und auch bei Live-Turnieren hat Schemion bislang über 11 Millionen Dollar gewonnen.

George „Panzer“ Danzer

 

George Danzer Poker

Im Jahr 2014 wurde der deutsch-brasilianische Pokerspieler George Danzer zum besten Pokerspieler der WSOP gekürt. Das der Panzer ein besonderes Talent hat, zeigte sich bereits früh. Er wuchs in Portugal auf und konnte dort die Schachmeisterschaft der Unter-10 Jährigen gewinnen.

Mittlerweile wohnt der in Sao Paulo geborene Danzer in Salzburg und reist von dort aus zu Pokerturnieren rund um den Globus. Er konnte bereits vier Bracelets gewinnen, hat 26 Mal bei der WSOP im Geld gestanden und es sieht nicht so aus, als sei der Panzer schon fertig mit seiner Sammlung.

Tobias „PokerNoob999“ Reinkemeier

 

Tobias Reinkemeier Poker

Aus dem beschaulichen Cuxhaven kommt der mittlerweile in London wohnende Tobias Reinkemeier. Er hat zwar noch keinen der ganz großen Titel gewonnen, aber seine regelmäßigen Gewinne bescherten ihm bereits Einnahmen nördlich der 11 Millionen Dollar.

Er war einer der Teilnehmer beim Big One For One Drop Turnier in Las Vegas im Jahr 2014, bei dem eine Teilnahmegebühr von 1 Millionen Dollar bezahlt werden musste. Reinkemeier belegte dort den fünften Platz und durfte sich über 2 Millionen Dollar Preisgeld freuen. Das Risiko hat sich in dem Fall auf jeden Fall gelohnt.

Pius „MastaP89“ Heinz

 

Pius Heinz Poker

Der Name Pius Heinz ist den meisten Deutschen Hobbyspielern wohl ein Begriff. Er ist der bislang einzige deutsche Gewinner des Main Event der World Series of Poker. Im Jahr 2011 gewann er den begehrtesten Titel der Pokerwelt und durfte sich über einen Gewinn von 8,7 Millionen Dollar freuen. Er wohnt mittlerweile in Wien und war mit der deutschen Moderatorin und Pokerspielerin Natalie Hof liiert. Bei großen Turnieren sieht man Heinz heute nicht mehr. Er hat aus seinem Beruf wieder ein Hobby gemacht.

Weitere namhafte deutsche Spieler sind unter anderem Dominik Nitsche, Rainer Kempe, Dietrich Fast, Philipp Gruissem, Fabian Quoss und Marvin Rettenmaier.