Claudio „swissy“ Rinaldi

 

Claudio Rinaldi Poker

Der aus dem Tessin stammende Claudio Rinaldi ist der erfolgreichste Schweizer Pokerspieler bei Live-Turnieren, obwohl er schon seit längerem nicht mehr auf sich aufmerksam gemacht hat. Nichtsdestotrotz ist Swissy mit knapp 1,7 Millionen US-Dollar an Preisgeldern bei Live-Turnieren der Spitzenreiter im Schweizer Poker. Maßgeblich dazu beigetragen hat sein zweiter Platz beim Saisonfinale der Partouche Poker Tour. Im Jahr 2008 konnte er damit in Cannes über 500.000 Euro einstreichen.

Diego „salue111“ Zeiter

 

Diego Zeiter Poker

2007 startete Diego Zeiter, online besser als salue111 bekannt, seine Pokerkarriere. Dabei konzentriert er sich ausschließlich auf Turniere und liebt es, dank Pokern, die Welt zu bereisen. Die Studienzeit an der Universität in Bern musste darunter ordentlich leiden, doch es scheint sich für den in Brig geborenen Pokerprofi zu lohnen.

Seine Gewinne bei Live-Turnieren haben die 500.000 Dollar Grenze überschritten und man sieht ihn bei großen Events in Europa regelmäßig an den Tischen. So konnte er erst im Oktober 2016 in Malta beim 10.000€ 8-handed NL Hold’em Event den 11.Platz und 20.400€ einstreichen.

Ronny „1-ronnyr3“ Kaiser

 

Ronny Kaiser Poker

Als bislang einziger Schweizer konnte Ronny Kaiser eines der prestigeträchtigen Turniere der European Poker Tour gewinnen. Im August 2011 setzte sich der Berner gegen 281 Mitspieler durch und gewann in Tallinn die Summe von 275.000€.

Insgesamt sind die Gewinne von Kaiser bei über einer Millionen Dollar in Live-Turnieren angelangt. Dazu gesellen sich hohe Summen aus dem Online-Poker, wo er unter dem Nicknamen 1-ronnyr3 bekannt ist und gegen die besten Spieler der Welt antritt. Auch im deutschen Fernsehen hat man den 1990 geborenen Schweizer schon an den Tischen bestaunen können. Beim „German High Roller“ hat er mal einen 145.000 Euro Pot gewonnen.

Weitere interessante Pokerspieler aus der Schweiz, die über 1 Millionen Dollar gewinnen konnten, allerdings schon länger nicht mehr in Erscheinung getreten sind, sind unter anderem Chris Bigler, Sam El Sayed, Daniel Makowsky und Besim Hot.